MINIMUKIastischer Kreativblog – Briefe an Freunde schreiben

Hallo liebe Familien der Wasserflöhe, Dschungelkäfer und Seepferdchen, hallo liebe Besucher unserer Website,

heute habe ich bei Facebook etwas gestöbert und dort ist mir ein Beitrag von einer alten Klassenkameradin ins Auge gefallen. Sie berichtete, dass sie ihrem 3-jährigen Sohn nun schweren Herzens beibringen müsse, dass seine mit Herzblut geplante und langersehnte Geburtstagsmottoparty nicht stattfinden könne.

Gleichzeitig rief sie ihre Freunde und Bekannten dazu auf, wenn jemand Lust und Zeit hätte, ihrem Sohn doch einen Brief oder eine Karte zu schicken. So hätte er dieses Jahr zu seinem Geburtstag ein ganz anderes persönliches Highlight über das er sich freuen könne.

Ich fand die Idee und an sich den Gedanken, das Beste aus der Situation zu machen, einfach schön.

Vielleicht ist dem Einen oder Anderen ja bereits die Idee gekommen, mal wieder Briefe zu schreiben und seinen Mitmenschen auf ganz „altmodischem“ Wege eine Freude zu machen.

Die Kids könnten auch malen und basteln und dies an Verwandte und Co. schicken. Auch die Sehnsucht nach den Krippenfreunden könnte so etwas gelindert werden: Ihr alle habt eine Telefon- und Adressenliste. Ich kann mir vorstellen, dass einige größere Kids nach den anderen Kindern fragen. Da wäre es doch ein schöner Vorschlag, den Freunden einen Brief oder ein Bild zu schicken. Der Empfänger freut sich bestimmt.

So ist es auf jeden Fall immer bei uns Wasserflöhen gewesen, wenn wir Karten von Kindern oder Mitarbeitern aus dem Urlaub bekommen haben. Die Freude war groß: Die Karten wurden vorgelesen und herumgereicht, weil alle ganz gespannt waren.

Das Kind, das Post bekommen hat, mag vielleicht auch zurückschreiben und hat so einen schönen Zeitvertreib. Größere Geschwisterkinder können auch selbst Briefe verfassen und sich kreativ ausleben. Und die Vorfreude auf etwas – wie in dem Falle darauf, einen Umschlag aus dem Briefkasten zu holen – kann auch etwas Wunderbares sein. 🙂

Bleibt gesund und schaut, ob ihr die Zeit für Dinge nutzen könnt, die schön sind und die sonst nicht soviel Platz im Alltag haben.

Sarah S., der Wasserfloh

Tags: Brief