MINIMUKItastischer Kreativblog – Bügelperlen Fensterschmuck

Hallo liebe Eltern, hallo liebe Besucher unserer Website,

vielleicht kennt ihr es: Die größeren Geschwister beschäftigen sich mit Bügelperlen und zaubern mit Fingerspitzengefühl und Pinzette tolle Bügelperlenbilder. Die kleinen Geschwister möchten mitmachen, aber für sie ist das sicherlich noch nichts. Oder doch? Mit Hilfe von (alten) Keksförmchen und Eurer Begleitung können auch die Kleinsten tolle Bügelperlenwerke erschaffen!

So geht‘s:

  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Keksförmchen darauf platzieren
  • Perlen mit einem Löffel oder den Händen in die Förmchen streuen, bis dieses einschichtig mit Perlen ausgefüllt ist (siehe Foto)
  • einige Minuten im Ofen schmelzen (ca. 100 -150° C bis die Perlen etwas ineinander schmelzen und zusammenfallen)
  • gut abkühlen lassen
  • vorsichtig durch etwas Druck aus der Form lösen

Wenn ihr die Figuren ins Fenster hängt, können Eure Kids auch im Nachhinein nichts davon verschlucken (falls etwas abbricht) und es sieht toll aus 🙂

Zum Aufhängen einfach einen Faden in die Nadel fädeln und schauen, wo sich in dem Anhänger bereits ein kleines Loch befindet und den Faden hindurchziehen. Nun noch zusammenknoten und fertig ist die Aufhänglasche. Sind durchs Schmelzen keine Löcher übrig oder nicht an der gewünschten Stelle, dann einfach die eingefädelte Nadel etwas in den Anhänger bohren und danach gegen den Fußboden oder eine feste Unterlage drücken, da es etwas Kraft braucht, um durch das Plastik zu kommen.

Keksförmchen danach gut abschruppen, da Reste der Bügelperlen daran haften bleiben können. Am besten ihr nehmt alte Förmchen und benutzt sie danach ausschließlich fürs Basteln.

Ich wünsche allen viel Spaß 🙂

Sarah S., der Wasserfloh