MINIMUKItastischer Kreativblog – Schatzsuche

Hallo liebe Eltern, hallo liebe Besucher unserer Website,

heute haben wir für Euch ein paar Tipps und Anregungen zum Gestalten einer spannenden Schatzsuche in Euren eigenen vier Wänden.

Ein Dschungel voller Gefahren, verschlungener Wege, exotische Pflanzen und wilden Tieren. Mitten im Dschungel, gut versteckt, liegt ein Schatz! Doch, wie kommen wir nur an den Schatz heran? Denn er wird auch noch gut bewacht…

Und? Hab ich Euch schon in den Bann gezogen? Wollt Ihr wissen, wie es weiter geht? Ja? Dann seid Ihr jetzt gefragt! Versteckt einen kleinen Schatz in einer Kiste/Truhe (o.ä.) irgendwo in der Wohnung/ im Haus.

Das können z.B. Seifenblasen, Luftballons, etwas zum Basteln (Sticker sind sehr beliebt), etwas zum Knabbern, kleine Pixibücher, usw. sein.

Und dann kann es auch schon losgehen 🙂 !

Tipp: Für die älteren Geschwister könnt Ihr eine Schatzkarte anfertigen und somit können sich alle in ein Abenteuer stürzen.

Verpackt die Schatzsuche am besten in einer Geschichte. So bleibt es für die Kleinen auch spannend und es zieht sich ein roter Faden durch die Schatzsuche. Ob es eine Indianer Jones-, oder Lucky Luke-Geschichte wird oder Feuerwehrmann Sam einen Außeneinsatz hat, ist natürlich Euch und eurer Fantasie überlassen. Vielleicht trefft ihr auf eurem Weg Peppa Pig, die Mitglieder von PawPatrol oder auch die wilden (Kuschel)Tiere, die Euch erst passieren lassen, wenn ihr kleine Fragen beantwortet oder kleine Aufgaben löst. ;-).

Bsp. Für die Älteren können es auch kleine Matheaufgaben oder allgemeine Fragen sein. Die kleinen können auch schon gut einfache Fragen beantworten (Welche Farbe hat die Feuerwehr? o.ä.)

Ihr seht schon, dass diese Schatzsuche unzählige Möglichkeiten und Varianten bietet. 

Viel Spaß und fröhliches Suchen :-).

Eure Julia