MINIMUKItastischer Kreativblog – Wutball herstellen

Hallo liebe Eltern, hallo liebe Besucher unserer Website,

heute möchte ich euch zeigen, wie ihr die sogenannten „Wutbälle“ oder „Gefühlsbälle“ herstellen könnt. Das Beste daran ist, ihr braucht gar nicht viel Material und es geht ganz schnell 😊

Das braucht ihr:

  • 2 Luftballons
  • 2-4 EL Mehl
  • Einen Löffel
  • Eine Schere
  • Einen Frischhaltebeutel (aus Plastik, möglichst dünn)
  • Einen Edding / wischfesten Stift

Und so geht’s:

  • Öffnet den Frischhaltebeutel und füllt ca. 2,3 Esslöffel Mehl hinein. Hierbei kommt es ein bisschen darauf an, wie groß eure Luftballons sind und wie fest euer „Wutkerlchen“ werden soll.
  • Nun knotet ihr den Beutel zu. Lasst hierbei die Luft aus dem Beutel. Das Stück Plastik hinter dem Knoten könnt ihr einfach abschneiden.
  • Anschließend schneidet ihr die Luftballs zu, ihr braucht nur den größeren Teil vom Ballon.
  • Dann stopft ihr einfach euer kleines Mehlsäckchen in den ersten Ballon hinein. Über die noch offene Seite wird im Anschluss dann der zweite Ballon gezogen. Viele füllen das Mehl auch direkt in den Ballon, dies ist aber erstens sehr schwierig für eure Kids und auf der anderen Seite bietet der Beutel noch eine zusätzliche Sicherheit falls der Ball kaputt gehen sollte. Natürlich ist es trotzdem zu empfehlen den Ball immer wieder auf Risse oder Löcher zu prüfen 😉
  • Nun könnt ihr eurem „Wutkerlchen“ mit einem wischfesten Stift ein Gesicht malen. Die kleinen Bälle können natürlich auch ganz fröhlich, traurig, wütend oder ängstlich gucken. Tobt euch aus, vielleicht bekommen unterschiedliche Gefühle ja auch verschiedenfarbige Ballons?
  • Nachdem ihr fertig seid und der Stift trocken ist, können die Bälle nach Herzenslust geknetet, geworfen oder gerollt werden.

Viel Spaß wünscht euch Lisa 😊